zurück zur Startseite

Unsere Schule Astrid Lindgren
Aktuelles Schulprogramm
Im Jahreslauf Schulwegplan
Elternbriefe Elternseite
Termine Unsere Klassen
Schulsozialarbeit Verlässliche Grundschule
Wichtige Informationen Kollegium
Aus den AGs Förderverein

Astrid  Lindgren

Zum Gedenken Geburtstage Ehrungen Meinungen Kinderbücher

 Lebensdaten und wichtige Ereignisse  

1907    Am 14. November wird Astrid  Anna Emilia Ericsson auf Näs bei Vimmerby im schwedischen Smaland  als zweites Kind des Pfarrhofpächters Samuel August Ericsson und seiner Frau Hanna geboren. Der Bruder Gunnar ist ein Jahr älter, die Schwestern Stina und Ingegerd werden 1911 und 1916 geboren.

                                                                          

1914      Astrid Ericsson kommt in die Schule. 

1920    Umzug der Familie aus dem roten Pachthaus in ein größeres   Haus auf dem Pfarrhof.   

1924    Nach dem Schulabschluss Volontariat bei der    " WimmerbyTidningen“   in Vimmerby  

1926        Ausbildung als Sekretärin in Stockholm. Geburt des Sohnes Lars .

1927        Erste Anstellung als Sekretärin bei der Schwedischen  Buchhandels-Zentrale

1928    Sekretärin im Königlichen Automobilclub  1931    Astrid Ericsson heiratet Sture Lindgren,             Direktor des Königlichen  Automobilclubs .

1934    Geburt der Tochter Karin

1937    Sekretärin bei dem Kriminalisten Harry Söderman 

1941    Familie Lindgren zieht in die Wohnung in der Dalagata in  Stockholm,   in der Astrid Lindgren             heute noch wohnt   

1944    Astrid Lindgren schreibt die Geschichte von Pippi   Langstrumpf als Geburtstagsgeschenk              für ihre Tochter auf.  

                                                                                                                 

Sie schickt das Manuskript an einen Verlag, der es jedoch ablehnt. Im selben Jahr  gewinnt sie mit einem Mädchenbuch den zweiten Preis in einem Wettbewerb des Verlags Raben & Sjögren.   

1945        Astrid Lindgren gewinnt mit ,,Pippi Langstrumpf“ den ersten Preis des Verlags Raben & Sjögren im Wettbewerb für Kinderliteratur.

1946    Astrid Lindgren erhält den Literaturpreis der Zeitung  Svenska Dagbladet für ,,Pippi Langstrumpf‘ und    den geteilten ersten Preis im Wettbewerb des Verlags Raben & Sjögren für ,,Kalle Blomquist Meisterdetektiv“ in der Kategorie Jugendkrimis.     Astrid Lindgren übernimmt die Leitung der   Kinderbuchabteilung im Verlag Raben & Sjögren.   

1949    Astrid Lindgren lernt in Stockholm den Hamburger Verleger        Friedrich Oetinger kennen. Friedrich  Qetinger erhält die Option auf ,,Pippi Langstrumpf‘ und im Herbst erscheint die  deutsche Erstausgabe.    

  1950    Am 27. Oktober wird Astrid Lindgrens erster Enkel, Mats, geboren.  

 

Für ,,Im Wald sind keine Räuber“ erhält Astrid Lindgren den Nils­Holgersson-Preis. 

1953    Erste offizielle Lesereise nach Deutschland. Die Stationen: Hamburg, Bremen, Berlin. In Stockholm wird Pippi Langstrumpf am Tag des Kindes zur Schutzpatronin gewählt.   

1956    Astrid Lindgren erhält die Prämie des Deutschen Jugendliteraturpreises für ,,Mio, mein Mio“  1958    Astrid Lindgren wird mit dem Internationalen Jugendbuchpreis, der Hans-Christian-Andersen-Medaille, für ,,Rasmus und der Landstreicher“ und das Gesamtwerk ausgezeichnet.  

1966    In Berlin-Spandau wird die erste Schule in Deutschland nach Astrid Lindgren benannt. Heute tragen 95 Schulen ihren Namen.   

1967    Die Verlage Raben & Sjögren und Friedrich Qetinger stiften, um ihre Autorin zu ehren, einen deutschen und einen schwedischen Astrid-Lindgren-Preis. Erste Reise in die UdSSR.  

1971    Astrid Lindgren wird die Große Goldmedaille der Schwedischen Akademie für Literatur verliehen.   

1973    Astrid Lindgren wird zum Dr. phil. honoris causa der Universität Linköping ernannt. 

1976    Astrid Lindgren schreibt das Steuermärchen ,,Pomperipossa in Monismanien“, was zum Regierungswechsel führt.   

1978    Astrid Lindgren erhält als erster Kinderbuchautor den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Sie wird zum Ehrendoktor der Universität Leicester ernannt.   

1980    Wahl zur Vorsitzenden von ,,Samfundet de Nio“   

1983    Astrid Lindgren wird mit dem Kulturpreis der Gemeinde Vimmerby ausgezeichnet.  

Am 21. Juni wird das erste Urenkelkind, Matilda, geboren.   

1984    In Kiel-Mettenhof wird die erste Straße in Deutschland nach Astrid Lindgren benannt.  1985    Astrid Lindgren ist mit über zwei Millionen jährlichen Ausleihen der schwedischen Volksbüchereien die am meisten gelesene schwedische Autorin. 

1985-89 Astrid Lindgren setzt sich zusammen mit der Tierärztin Kristina Forslund für den Tierschutz ein und streitet sich heftig mit den Ministern und wichtigen Vertretern aus der Landwirtschaft. Sie fordert die Abschaffung der katastrophalen Missstände in der Massentierhaltung und löst damit in Schweden eine Tierschutzdebatte aus.  

1986    Tod des Sohnes Lars  

Verleihung des Selma-Lagerlöf-Literaturpreises. Astrid Lindgren gründet mit ihrem Preisgeld die Stiftung ,,Solkatten“ (Sonnenkatze) für behinderte Kinder.  

1987    Im Jahre ihres 80.  Geburtstages wird Astrid Lindgren  als erste Autorin mit dem sowjetischen Leo­Tolstoi-Preis ausgezeichnet.  Sie erhält die Goldmedaille des Schwedischen Tierschutzvereins. Briefwechsel mit Michail Gorbatschow zum Thema ,,Frieden“.

1988    Astrid Lindgrens hartnäckiger Kampf gegen Massentierhaltung hat Erfolg: Durch ihr Einwirken tritt in Schweden ein neues, verbessertes Tierschutzgesetz in Kraft.

1989    Astrid Lindgren weiht am 1. Juli den Freizeitpark ,,Astrid Lindgrens Welt“ in Vimmerby ein.

 

1991    Erweiterung des Freizeitparks mit der naturgetreuen Nachbildung des Stadtkerns von Vimmerby‘ wie er 1927 ausgesehen hat.                                                         

1993    Verleihung des International Book Award.Verleihung des Deutschen Videopreises 

1994    Astrid Lindgren wird am 9. Dezember im Schwedischen Parlament in Stockholm 
            der Alternative Nobelpreis 1994, The Right Livelihood Honorary Award, verliehen.  

1995    Pippi Langstrumpf wird 50 Jahre alt und erscheint auf CD-ROM.  

Astrid Lindgren erhält von der Republik Slowenien die Ehrenauszeichnung Honorary Sign of Freedom und von den in der Eurogroup for Animal Welfare zusammengeschlossenen Organisationen den Tierschutzpreis Goldene Arche   

1996    Astrid Lindgren wird vom chilenischen Staat die Gabriela-Mistral­Medaille verliehen. Am 3. Mai erscheint in Schweden die erste Briefmarke mit dem Porträt Astrid Lindgrens. In Anwesenheit der schwedischen Königsfamilie weiht die Autorin in Stockholm den Vergnügungspark ,,Junibacken“ ein. 

1997  Astrid Lindgren wird am 14. November 90 Jahre alt. Sie wird zur ,,Schwedin des Jahres in der Welt“ gekürt und erhält die Ehrenauszeichnung aus der Hand der schwedischen Kronprinzessin. Astrid Lindgren wird in Kopenhagen mit dem Dramatikerpreis des Nordischen Theaterverlages ausgezeichnet und erhält den Freiheitsstift der schwedischen Journalistenvereinigung sowie den Prometheusstern der Akademie St. Petersburg. Mit diesen  Auszeichnungen und  Ehrungen   erfuhr das Werk der schwedischen Kinderbuchautorin erneut große Anerkennung.

Ende September nimmt Astrid Lindgren an der Weltpremiere des neuen Zeichentrickfilms ,,Pippi Langstrumpf‘ teil.   

1998 Vor 50 Jahren wurde Pippi Langstrumpf auf Deutsch veröffentlicht.  

Astrid Lindgren wird bei einer Umfrage der schwedischen Tageszeitung ,,Expressen“ zur beliebtesten Schwedin des Jahrhunderts gewählt.

Am 28. Januar 2002 stirbt Astrid - Lindgren.

Astrid-Lindgren-Grundschule
Dorfstraße 99-101
24147 Klausdorf

Tel./Fax:
0431-79008-60

mail: alindgrenschule@t-online.de
Homepage: 

http://astrid-lindgren-schule.lernnetz.de

zurück zur Startseite